GeschichteProgrammTechnikRezeption
 

Menge, Wolfgang


* 10.10.1924 in Berlin

 

Wolfgang Menge ist ein deutscher Journalist und Drehbuchautor.

Eine Reise mit der transsibirischen Eisenbahn

Nach dem Krieg absolviert er ein Volontariat beim German News Service, dem Vorläufer der Deutschen Presse Agentur. Ab Januar 1949 arbeitet er als Reporter beim gerade gegründeten Hamburger Abendblatt. Als Korrespondent der Welt ist er ab 1954 tätig und reist als erster Reporter aus der Bundesrepublik mit der transsibirischen Eisenbahn von Peking nach Moskau.

Erfolge als Drehbuchautor

Menge schreibt Anfang der 1950er Jahre für den Nordwestdeutschen Rundfunk-Hörfunk die Dialog-Serie Adrian und Alexander, aus der später im Fernsehen die Serie Hallo Nachbarn entwickelt wird. Außerdem schreibt er die Drehbücher zu den Filmen Strafbataillon 999Polizeirevier Davidswache und Ich bin ein Elefant, Madame. Erste Fernseherfolge hat er mit Fernsehspielen wie Zeitvertreib oder Eines schönen Tages und mit Drehbüchern zur Krimi-Serie Stahlnetz.

 

Menge ist mit der Journalistin Marlies Menge verheiratet, mit der er drei Söhne hat.

Filme:

  • Strafbataillon 999 (1959)
  • Der rote Kreis (1960)
  • Der grüne Bogenschütze (1961)
  • Mann im Schatten (1961)