3. Folge


NWDR-Exposée zur 3. Folge Familie Schölermann
Quelle: Staatsarchiv Hamburg
NWDR-Exposée zur 3. Folge Familie Schölermann
Quelle: Staatsarchiv Hamburg

 

Dicke Luft. - Krach zwischen Vater und Mutter wegen der Einteilung des Monatsgeldes am Ultimo. Gegenstand und Anlaß des Krachs: ein Staubsauger, den ein Vertreter zur Ansicht dagelassen hat und den Mutter dringend brauchen könnte. Unüberlegte Worte und kleine Missverständnisse vertiefen die Kluft. Mutter ist ernstlich verletzt. - Die Kinder kommen. Vater entdeckt in seiner Überempfindlichkeit Unüberlegtheiten in Bezug auf Geldausgaben, - zieht sich grollend ins Wohnzimmer zu seiner Rechnungsausstellung zurück.

 

Mutter gibt Eva aus ihrer heimlichen "Spartasse" 10,- Mark, die sie für ein Kleid braucht, das sie sich für einen Hausball schneidern will. Aus der selben Quelle 10,- Mark für Heinz, der einen Gelegenheitskauf (Schallplatten) machen möchte. Heinz sieht dabei den Staubsauger und kriegt heraus, dass dieser der Anlass des Zwists ist.

Er bietet dem Vater seine 10,- Mark an, da er sieht, dass dieser sich ernstlich bemüht, die Anzahlung für den Staubsauger abzuzweigen. Eva gibt auch ihren 10-Mark-Schein. Beide bitten, Mutter gegenüber zu schweigen.

Vater nimmt das Geld als "Darlehen" an, geht mit den beiden zur Mutter in die Wohnküche, wo er Mutter die 20,- Mark für den Staubsauger gibt.

Mutter gibt 30,- Mark aus Freude darüber, dass er wieder heiter ist.

 

Lösung: Mutter hat zum Geburtstag Geld für ein "Theaterkleid" bekommen, das sie sich bisher noch nicht gekauft hat. Vater ist einverstanden, da er eine Möglichkeit sieht, ihr das Geld zurückzugeben.