Reges Zuschauerinteresse


Bericht aus Fernsehzeitung "Bild und Funk"
Quelle: Staatsarchiv Hamburg

Das Interesse an diesem Turnier ist sehr groß. Die breite Berichterstattung des Rundfunks wie auch die des NWDR Fernsehens erzeugen durch die Übertragung von Qualifikationsspielen große Erwartungen auf die Fußball-Weltmeisterschaft.

 

Europaweit wird die Zuschauerzahl auf rund 90 Millionen geschätzt. Diese sehen das Turnier an nur 4 Millionen Fernsehbildschirmen. Durchschnittlich haben sich also über 20 Zuschauer einen Bildschirm geteilt.

 

Die Anzahl der angemeldeten Fernsehteilnehmer in Deutschland steigt von 28.000 am Anfang der WM bis auf 41.000 am Tag des Endspiels, so verkündet es zumindest die Bundespost. Dadurch ist es erstmals denkbar, dass das Fernsehen in der Lage ist, dem Hörfunk den Platz als beliebtestes Massenmedium streitig machen zu können.