siehste


Titelseite "siehste" (1979)
Quelle: Film- und Fernsehmuseum Hamburg e.V.

Passend zum "Jahr des Kindes" bringt der Springer-Verlag am 26. Januar 1979 eine eigene Programmzeitschrift für Kinder heraus, welche den Namen siehste trägt. Die siehste kommt ohne Werbung aus und erscheint wöchentlich. Neben einem großen Programmteil bringt das vierfarbige Heft auch Informations- und Unterhaltungselemente wie Comics, Rätsel und Spiele. siehste ist für Acht- bis Vierzehnjährige gedacht und kostet damals noch eine Mark. Sie erscheint ein Jahr lang und fusioniert anschließend mit der Mutterzeitschrift Hörzu.