NWDR-Testsendung

Vom Fernsehturm zur Hausantenne


Testbild des NWDR Quelle: Staatsarchiv Hamburg © Fernsehmuseum Hamburg e.V.
Quelle: Staatsarchiv Hamburg

Nach Ende des zweiten Weltkriegs kann in Hamburg und unmittelbarer Umgebung erstmalig am 12. Juli 1950 wieder ein Fernsehsignal empfangen werden – ein Testbild des NWDR, abgestrahlt von der Sendeantenne des Luftschutzbunkers auf dem Heiligengeistfeld.

 

Landesweites Fernsehsendernetz

 

Die Sendetechniker sehen sich nun mit der Herausforderung konfrontiert, bis Ende 1952 ein landesweites Fernsehsendernetz aufzubauen und in Betrieb zu nehmen; für diesen Zeitraum ist der reguläre Start des Fernsehens in Deutschland vorgesehen.

 

Die nachfolgende Chronik zeigt auf, wie sich aus einem schwachen Signal mit geringer Reichweite die flächendeckende Grundversorgung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Deutschland entwickelt.