Am Fuß der blauen Berge (Laramie)


Am Fuß der blauen Bergen
Quelle: Fernsehmuseums Hamburg e.V.
John Smith und Robert Crawford Jr.
Quelle: Fernsehmuseums Hamburg e.V.

Amerik. Westernserie (1959);

Laufzeit in den USA: 1959-1963

Deutsche Erstausstrahlung: 27.12.1959
123 Folgen je 45 Min.

Darsteller:

John Smith, Robert Fuller, Hoagy Carmichael u.a.

 

Wie alles beginnt

 


Zunächst etwas irreführend wird Ende des Jahres 1959 die erste Folge dieser Westernserie noch unter dem Titel Ein Film aus dem Wilden Westen im Deutschen Fernsehen (ARD) ausgestrahlt.

 

Wyoming - der Ort an dem Banditen wohnen

 

Erzählt werden in der Serie die Erlebnisse von Slim Sherman (John Smith), der unweit des Städtchens Laramie in Wyoming eine Ranch erbt, und nun dort mit seinem Partner Jess Harper (Robert Fuller) eine Pferdewechselstation für einen Postkutschendienst führt. Natürlich kommt dort auch der ein oder andere Bandit vorbei und so ist in den meisten Folgen bleihaltige Luft garantiert. Fuller wurde in Deutschland durch diese Serie zu einem der ersten bekannten US-Fernsehstars.

Episoden

Lesley Selander und Joe Kane, die viele der insgesamt 123 Episoden (von denen allerdings nur wenige in Deutschland zwischen 1959 und 1970 zu sehen sind – und das auch nur unregelmäßig und längeren zeitlichen Unterbrechungen!) sind im Westernfach schon sehr erfahrene Filmregisseure.

 

Die Folgen sind bereits knapp 45 Minuten lang. Während die ersten beiden Staffeln (1959-1961) noch Schwarzweiß gedreht werden, laufen die beiden letzten Staffeln (1962-1963) bereits in Farbe. Und noch eine Besonderheit zeichnete die Serie aus: Die Liste der Gaststars, die in einer (oder manchmal auch in mehreren) Episoden zu sehen sind, liest sich wie das „WhoisWho“ der Western-Schauspieler - neben Veteran Hoagy Carmichael (in den ersten Folgen der Vormann) waren mit von der Partie: Claude Akins, R.G. Armstrong, Carl Benton Reid, Ernest Borgnine, Willis Bouchey, Charles Bronson, Edgar Buchanan, Harry Carrey jr., Rod Cameron, Dan Duryea, Jack Elam, Arthur Hunnicutt, Ben Johnson, L.Q. Jones, DeForest Kelley (später Doc McCoy in “Star Trek”), John McIntire, Michael Pate, John Pickard, Denver Pyle, Stuart Randall, Bing Russell, Harry Dean Stanton und der spätere Italo-Western-Schurke Lee Van Cleef.