Rezeption


Quelle: Staatsarchiv Hamburg
Begeisterte Zuschauer Quelle: Staatsarchiv Hamburg

Das Fernsehen ist den Menschen Anfang der 1950er Jahre noch weitgehend unbekannt. Wie nehmen die Leute das neue Medium an? Welche Meinungen gibt es über das Fernsehen?

Quelle: Staatsarchiv Hamburg
Andrang zur Olympiade vor dem "Pressehaus am Speersort" Quelle: Staatsarchiv Hamburg

 

Besonders in den ersten Jahren ist die Zahl der Empfangsgeräte noch gering. So schauen die Leute interessiert in die Schaufenster der Händler oder gehen extra in Gaststätten um sich das Programm anzuschauen.

 

Was aber halten die Rezepienten von dem Programm? Das Programm ist im Vergleich zu heute eher karg und bietet Anlass für Lob aber auch Kritik.

 

Programmzeitschriften gehören seit dem Beginn des Fernsehens dazu. Sie informieren nicht nur über das Programm, sie bieten auch Unterhaltung. Noch heute sind Kommentare und Leserbriefe die sich mit den Sendungen beschäftigten interessant zu lesen.

 


Die Fußballweltmeisterschaften und die Olympischen Spiele sind damals der Anlass für steigende Verkaufszahlen der Fernsehgeräte. Schon 1955 steht jedes vierte Gerät in einem Arbeiterhaushalt. Etwas, was man sich heute gar nicht mehr vorstellen kann, war damals nicht ungewöhnlich: Bezahlfernsehen per Münzeinwurf. In einem Interview erfahren Sie mehr über das frühe Fernsehen.